Herford, 18. Dezember 2018

Pressespiegel, 2018

, Westfalenblatt

Klima beeinflusst Energie der Zukunft

Herford (HK). »Die Welt in zehn Jahren« ist das Leitthema der Erich-Gutenberg-Gesellschaft für 2018/19. Einen Ausblick in die »Zukunft der Energie « gab Stefan Dohler, Vorstandsvorsitzender des Versorgungsunternehmens EWE AG, am Donnerstag beim 20. Forum der Gesellschaft im Marta.

Weiterlesen …


, Neue Westfälische

Deutschland hat andere vom Weg überzeugt

Herford. Wie sieht die Welt in zehn Jahren aus? Dieser Leitfrage geht zurzeit die Erich-Gutenberg-Gesellschaft nach. Beim Forum am Donnerstagsabend im Marta waren gleich zwei wichtige Entwicklungen Thema, die weltweit von Bedeutung sind: Die Energie und die Wirtschaftsmacht Chinas.

Weiterlesen …


, Westfalenblatt

EGG zeichnet Studenten aus

Herford (HK). Die Innovation mittelständischer Unternehmen stand im Mittelpunkt der beiden wissenschaftlichen Abschlussarbeiten, die die Erich-GutenbergGesellschaft (EGG) am Montagabend im Rahmen ihres Sommerfestes in den Räumen der Sparkasse Herford auszeichnete.

Weiterlesen …


, Neue Westfälische

Innovative Unternehmen im Blick der Wissenschaft

Herford (röm). "Die Welt in zehn Jahren" lautet das aktuelle Leitthema der Erich-Gutenberg-Gesellschaft. Diesem Schwerpunkt folgend, hat sich der Verein bereits mit der "Küche der Zukunft" beschäftigt und einen Zukunftsforscher angehört. Die Master- und Bachelorarbeiten, die nun von der Gutenberg-Gesellschaft ausgezeichnet wurden, haben ebenfalls die Zukunft im Blick: Sie widmeten sich Innovationsprozessen in Unternehmen.

Weiterlesen …


, Neue Westfälische

Die Küche der Zukunft

Rödinghausen. Wie wird sich das leben in zehn Jahren verändern? Mit dieser Frage setzt sich die Erich-Gutenberg- Gesellschaft aus Herford im Zeitraum 2018/19 auseinander. Auch die Küchenbranche muss sich den Veränderungen durch die Digitalisierung stellen. Markus Miele, geschäftsführender Gesellschafter bei Miele, und Markus Sander, Geschäftsführer Vertrieb, Marketing und Controlling bei Häcker-Küchen, haben jetzt im Versammlungsraum bei Häcker-Küchen in Rödinghausen über die Küche der Zukunft gesprochen.

Weiterlesen …


, Westfalenblatt

Blick in die Küche der Zukunft

Herford / Rödinghausen (HK). Die Küche der Zukunft stand im Mittelpunkt des diesjährigen Unternehmergesprächs der Erich-Gutenberg-Gesellschaft (EGG). 70 geladene Gäste kamen dazu beim Rödinghauser Hersteller Häcker zusammen und lauschten Vorträgen der Geschäftsführer Markus Sander (Häcker) und Dr. Markus Miele (Miele).

Weiterlesen …


, Westfalenblatt

Die Welt im Jahr 2028

Herford (HK/wst). Holografische Begegnungen, virtuelle Supermärkte, Roboter und Drohnen im Polizeieinsatz: Was heute noch Zukunftsmusik ist, könnte in zehn Jahren Realität sein. Wie die Welt 2028 aussehen wird, hat das Publikum im Schützenhof von Trendforscher Nils Müller erfahren.

Weiterlesen …


, Neue Westfälische

Zukunftsforscher blickt auf das Jahr 2028

Herford. Humanoide Roboter, autonomes Fahren und virtuelle Realität im Alltag - so ähnlich könnte die nahe Zukunft in Herford aussehen. Glaubt man den Prognosen von Trend- und Zukunftsforscher Nils Müller, dann können schon im Jahr 2028 Werbebanner das Alter, das Geschlecht und die Stimmung von flanierenden Passanten erkennen und virtuelle Rezeptionsdamen in 30 verschiedenen Sprachen mit Hotelgästen komnnmizieren.

Weiterlesen …